Rhine-Cleanup

Liebe WSC Mitglieder,


bestimmt habt ihr über unsere Webseite und aus der lokalen Presse bereits von der Aktion „Rhine-Cleanup“ gehört. Die Idee, an einem Tag den Rhein von Quelle bis zur Mündung vom Müll zu befreien finde ich super.


Die Aktion geht über die gesamte Länge des Rheins von der Schweiz über Österreich Deutschland und Frankreich bis zur Mündung nach Holland.
Ich möchte daher alle einladen und auffordern am Samstag dem 12. September ab 10 Uhr mit zu machen und an dieser europäischen Aktion teilzunehmen.
Es ist nach der langen Pause in unserem Clubleben auch eine Gelegenheit sich einmal wieder zu sehen, und da die Aktion im Freien statt findet auch ohne erhöhtes Risiko.

Hauptorganisator in Wasserburg ist Isolde Miller und für den WSC hat die lokale Organisation unser Jugendwartin Britta Schöpe übernommen.
Alle die an der Aktion teilnehmen können und wollen, treffen sich am Samstag 12.09.2020 um 10:00 Uhr am Clubheim. Britta wird dann zwei Gruppen einteilen, die einmal Richtung Eschbach Bucht und einmal auf der Halbinsel den Müll einsammeln. Es wird keine Treibholzaktion !! Es geht in erster Linie um Müll und Unrat.


Nach der Aktion gegen 13:00 Uhr gibt es am Clubheim dann für alle fleißigen Helfer eine Brotzeit. Damit wir besser planen können möchte ich euch bitten unserer Britta eine kurze Rückmeldung zu geben wer kommt und mit wie vielen Helfern.


Email: britta.schoepe@googlemail.com
Oder Telefon / WhatsApp: 0152 5347 3384

Swen Hagelstein 1. Vorsitzender

Aktion Rheinsäubern – wer hilft mit bei der „Seeputzete“?

Liebe Segler vom WSC,
Zum dritten Mal in Folge soll am 12. September von 10 bis 13 Uhr die Aktion Rheinsäubern – „Rhine-Cleanup“ von der Quelle bis zur Mündung des Rheins stattfinden. Private Organisatoren haben sich hier zu diesem Aktionsbündnis zusammengeschlossen und wollen damit auf die weltweite Müllproblematik hinweisen (Nähere Infos über www.rhinecleanup.org ).

Da der Rhein ja den Bodensee durchfließt, wurde der BUND Naturschutz Lindau von den Organisatoren angesprochen, ob er nicht die Säuberung des Bayerischen Bodenseeufers in die Wege leiten könnte. Da der BN die Aktion durchaus unterstützenswert findet und mit der Gebietsbetreuungsstelle ja auch für ein intaktes Bodenseeufer eintritt, wollen wir versuchen die Säuberung des Bayerischen Uferabschnittes in die Wege zu leiten.


Die Gemeinden Nonnenhorn und Wasserburg und die Stadt Lindau unterstützen die Aktion  und stellen Müllsäcke und Helferbrotzeiten zur Verfügung und die Mithilfe des Bauhofes in Aussicht.
Nun werden noch aktive Helferinnen und Helfer gesucht, die die öffentlichen Uferbereiche der Seegemeinden säubern. Da ich als Hauptorganisatorin ja nicht überall gleichzeitig sein kann, suche ich Unterstützer bei den örtlichen Vereinen, die dort “den Hut aufhaben” Ich würde mich freuen, wenn der WSC hier mit aktiv würde. Ich bitte euch um Rückmeldung unter isolde.miller@bund-naturschutz.de oder 08382-887564,

Mit herzlichen Grüßen

Isolde Miller

Corona Update für Wassersportler

2020_03_26 Handlungsempfehlungen UPDATE 1Liebe WSC-ler,

hier ein Update von Polizeihauptkommissar Klaus Achtelstetter zur aktuellen Corona-Situation Fokus Wassersport:
——————————————-
…aufgrund der vielen Nachfragen wurden nach Rücksprache mit dem LRA Lindau (B) die Handlungsempfehlungen (Stand 26.03.2020, 08.00 Uhr) angepasst.

Segelboote und Fischerboote liegen in der Regel in den Häfen oder anderen Vereinsanlagen. Deren Benutzung ist eindeutig nach der Allgemeinverfügung untersagt.

Gestattet werden kann natürlich ein kurzer Kontrollgang zu einem Boot im Rahmen eines Spaziergangs. Ansonsten sind die Anlagen gesperrt.

Aufgrund von Lageveränderungen sind kurzfristige Änderungen möglich.

Die Handlungsempfehlung kann auch veröffentlicht werden.

Verstöße nach den Allgemeinverfügungen können nach dem Infektionsschutzgesetz mit einer Geldbuße geahndet werden…
—————————————-

Die Handlungsempfehlung ist hier abrufbar: 2020_03_26 Handlungsempfehlungen UPDATE 1